Der Klimawandel und die damit verbundenen Unwetterlagen, lassen sich aufgrund der besonderen Wetterlagen der letzten Jahre, nicht mehr leugnen.
Besonders werden davon Hochwasser und Überflutungen betroffen sein.
Im Juli 2021 wurden uns die Phänomene der Klimaveränderungen mit ihren verschiedenen Hochwassern und Überflutungen, brutal vor Augen gehalten.
Die betroffenen Regionen und ihre Einwohner stehen vor den Ruinen, die das Hochwasser hinterlassen hat.

Aus diesem Grunde haben wir Ihnen ein Seminar ausgearbeitet, das Sie im Ergebnis der Ausbildung in die Lage versetzt, zukünftig mit Ihrem Unternehmen die Reinigung und die Entsorgung nach Brand- und Wasserschäden, durchzuführen.

Um mit Brand- und Wasserschäden professionell umgehen zu können, bedarf es Spezialisten, die sich in diesem Fachbereich auskennen.

Die Reinigung und Entsorgung nach Brand- und Wasserschäden kann mit hohen Haftungsrisiken verbunden sein, daher sollte der Sachkundenachweis auch dem Schutz des Ausführenden dienen.

Zu den Hauptauftraggebern für die Reinigung und Entsorgung nach Brand- und Wasserschäden, zählen zum einen die betroffenen Haus- und Grundbesitzer, als auch die regulierenden Versicherungsgesellschaften (sofern die Beteiligten eine entsprechende Brand- und /oder Elementarversicherung abgeschlossen haben).

Die durch den Gebäudereiniger nach einem Brand- und Wasserschaden durchgeführte Reinigung zählt zur Sanierung nach Brand- und Wasserschäden.

Daher müssen die Reinigungskräfte über die entsprechenden Fachkenntnisse verfügen, um so einem Haftungsrisiko aus dem Weg zu gehen.

Aus- und Weiterbildungskonzept

Sachkundenachweis als Fachkraft
zur Reinigung und Entsorgung nach

Speziell für

Gebäudereinigungsunternehmen
Malerbetriebe
Trockenbauunternehmen

Grundlage

1.  VdS Norm 2217

2.  VdS Norm 2357

3.  DGUV Regel 101-104 (ehemals BGR 128)

4.  TRGS 524 Technische Regel für Gefahrstoffe

Kosten des Seminars:    
Ausbildung zur

„Fachkraft für die Reinigung und Entsorgung

nach Brand- und Wasserschäden"


Seminargebühren          2.899 €    
Prüfungsgebühren           905 €               Gesamtkosten                3.794 €    

Die Preise verstehen sich zuzüglich MwSt.


Ausbildungsdauer         2 x 3 Tage

Termine und Seminarorte finden Sie hier.

Von Praktikern für Praktiker.
Wir kennen Ihre Probleme,
wir sprechen Ihre Sprache.

Sie erhalten nach Prüfungsabschluss einen Sachkundenachweis auf Grundlage der Ausbildung

nach DGUV 101-104, Anl. 6A / VdS 2217 / VdS 2357 und TRGS 524.