Der  Baupreisindex  NOVEMBER 2018

Bauleistungspreise auf neuer Basis ab Berichtsmonat November 2018

Index Basis 2015=100

Mit dem Berichtsmonat November 2018 verlieren die bisher veröffentlichten Indizes auf der alten Basis 2010 = 100 vom Februar 2015 bis Mai 2018 ihre Gültigkeit und sind durch die neu berechneten Indizes auf der Basis 2015 = 100 ersetzt worden.

Bitte ersetzen Sie eventuelle archivierte Daten aus den alten Berichtsmonaten.

 

 

 

Werte einschließlich Umsatzsteuer | Alle Angaben ohne Gewähr

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland stiegen im November 2018 gegenüber Novembert 2017 um 4,8 %.

 

Siehe dazu auch folgenden Link zur Pressemitteilung vom 10.01.2019

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2019/01/PD19_010_61261.html

 

Alle aktuellen Preisindizies werden vom Bundesamt zum Download bereitgestellt:
Preisindizes für die Bauwirtschaft

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Preise/Baupreise/BauwirtschaftPreise.html

Hilfestellung für das Tagesgeschäft:

 

Hier ein Beispiel für die Umrechnung

 

Aktueller Baupreisindex für Wohngebäude:
Basis 2015 = 100 = 111,5
Basis 2000 = 100 = 144,06*

* Dieser Wert ermittelt sich wie folgt

Index zum Wertermittlungsstichtag (Basisjahr 2015 = 100)       111,5

geteilt durch

durchschnittlicher Index für das Jahr 2000 (Basisjahr 2015 = 100) 77,4

mal 100

ergibt den umgerechneter Wert                                                      144,06

                     

Zusammengefasst = 111,5 / 77,4 x 100 = rd. 144,6

Zusammenfassung Umrechnungen auf Basis 2015 = 100:

* Die in der obengenannten Zusammem fassung genannten eingesetzte Werte (einschl. Umsatzsteuer) für den jeweiligen Index finden Sie in der aktuellen Veröffentlichung November 2018

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Preise/Baupreise/BauwirtschaftPreise.html

Seite 19        für Neubau von Wohngebäuden

Seite 25        1. Spalte für Neubau von Bürogebäuden

Seite 25        2. Spalte für Neubau von gewerblichen Betriebsgebäuden

Überschrift 5

Hinweise des Statistischen Bundesamtes 

 

Der aktuelle Baupreisindex


Die aktuelle Sterbetafel können Sie hier herunterladen.

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/_inhalt.html


Kommutationszahlen und Versicherungsbarwerte für Leibrenten 2012/2014 erhalten Sie

https://www.statistischebibliothek.de/mir/receive/DESerie_mods_00001004

Links zu den jeweiligen Jahrgängen mit PDFs zum Downloaden

oder unter Publikationen und Publikationsservice auf der Internetseite des Stat. Bundesamtes


 

Informationen der Bundesministerien, des Bundestages, Bundesrates u.ä.
ImmoWertV, WertR 2006, Sachwertrichtlinie, Entwürfe Vergleichswertrichtlinie

Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken (Immobilienwertermittlungsverordnung - ImmoWertV)


http://www.gesetze-im-internet.de

Bodenrichtwertrichtlinie – BRW-RLkönnen Sie hier herunterladen. ???
 

Sachwertrichtlinie SW-RLkönnen Sie hier herunterladen.

Vergleichswertrichtlinie VW-RLkönnen Sie hier herunterladen.

 

Ertragswertrichtlinie EW-RLkönnen Sie hier herunterladen.

 

Wertermittlungsrichtlinien WertR 2006
Neufassung der Richtlinien für die Ermittlung der Verkehrswerte (Marktwerte) von Grundstücken (Wertermittlungsrichtlinien 2006 - WertR 2006) vom
1. März 2006. (740 KB)
Anlage 1 - 11
Anlage 12 - 22


NHK 2000

Die Wertermittlungsrichtlinie (WertR) enthält Hinweise zur Ermittlung des Verkehrswerts von Immobilien.
Die WertR 2006 vom 1. März 2006 sind in Ergänzung der Verordnung über Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken (Wertermittlungsverordnung - WertV) vom 06.12.1988 (BGBl. I S. 2209), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 18.08.1997 (BGBl. I S. 2081), erlassen worden. Die Neufassung der WertR 2006 enthält die Überarbeitung des Kapitels 4 "Grundstücksbezogene Rechte und Belastungen" einschließlich der zugehörigen Beispielsrechnungen sowie redaktionelle Anpassungen des übrigen Textes und der dazugehörigen Anlagen. Sie können die WertR 2006 hier linken Spalte herunterladen.

Bis zur Veröffentlichung neuer Richtlinien zum Vergleichs- bzw. Ertragswertverfahren ist die hier wiedergegebene Fassung der Wertermittlungsrichtlinien noch sinngemäß anwendbar, soweit dies mit der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) vom 19. Mai 2010 (BGBl. I S. 639) vereinbar ist.

Hinsichtlich der Regelungen zum Sachwertverfahren wird auf die Sachwertrichtlinie
(SW-RL) vom 5. September 2012 (BAnz. AT 18.10.2012) verwiesen. Siehe oben.
 

BMF BM für Finanzen http://www.bundesfinanzministerium.de

BMUB - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

http://www.bmub.de

BMVI - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastrutur

http://www.bmvi.de

BMJ - Bundesministerium der Justiz
Gesetze im Internet http://www.bmj.de
unter: http://www.gesetze-im-internet.de

 Gesetze, Verordnungen, Richtlinien u.ä. sowie Änderungen

Das Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz - JVEG ist am 1. Juli 2004 in Kraft getreten.Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz - JVEG

Gesetz über Urheberrecht und verwandte
Schutzrechte
Urheberrechtsgesetz

Bewirtschaftungskosten 2017

Die Bewirtschaftungskosten nach der II. Berechnungsverordnung haben sich geändert.

Die Bewirtschaftungskosten nach der II. BV ab 01.01.2017 finden Sie hier.
 

Betriebskostenspiegel

Der Deutsche Mieterbund hat den aktuellen Betriebskostenspiegel -
Datenerfassung 2013/2014 - veröffentlicht.
Die Daten finden Sie hier bzw. unter diesen Link.

Verordnung zur Berechnung der Wohnfläche (Wohnflächenverordnung - WoFlV) vom
25. November 2003Wohnflächenverordnung

 Europa und Europäische Union

Europa.eu ist die offizielle Website der Europäischen Union.Europäische Union

 Sonstige Informationen

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in FreiburgMit interessanten Veröffentlichungen und Fachbeiträgen

Links MietspiegelÜbersicht Internetadressen für Mietspiegel

Bevölkerungsvorausberechnung